BANKGESCHICHTEN
Ein theatralischer Begegnungsreigen mit Musik

Von Andreas Berger (Text) und Rainer Walker (Musik)

Mit Silvia Jost und Andreas Berger (Spiel) sowie Rainer Walker (Musik)

Regie: Beat Albrecht
Bühne: Mirjam und Andreas Berger
Licht und Ton: Mirjam Berger
Fotos: Christoph Hoigné

Uraufführung: 22. Dezember 2011 im Theater La Cappella Bern

Zum Inhalt:

In dieser, einem Reigen ähnelnden Komödie BANKGESCHICHTEN treffen sich in einem Park nacheinander fünf Frauen und fünf Männer. Ganz unterschiedliche Biografien, Lebenssituationen prallen dabei aufeinander. Es sind Begegnungen von an sich wildfremden Menschen, in denen Einblicke in ihr Leben möglich werden. Absurdes wechselt sich dabei ab mit Poetischem, Lustiges mit Melancholischem, Tragikkomisches mit Lächerlichem, Ernstes mit Skurrilem. Man redet aneinander vorbei oder schüttet sich das Herz aus, vielleicht gerade deshalb, weil das Gegenüber einem fremd ist.

So entsteht ein Kaleidoskop allzu menschlicher Eigenheiten und Verhaltensweisen, vergnüglich und nachdenklich zugleich.

Silvia Jost und Andreas Berger spielen nacheinander diese fünf Frauen und Männer, die sich an einem Frühlingstag auf einer Parkbank treffen. Rainer Walker als „Parkmusiker“ begleitet ihre Begegnungen sowie die Lieder zwischen den Szenen

Diese Produktion ist in Zusammenarbeit mit dem Theater La Cappella entstanden.

Auf Youtube sind folgende Szenen zu sehen:
Trailer
Lotti und Lonely Wolf



 


Fotos
Sponsoren