Von einem, der auszog

Ein Puppen- und Schattenspiel für Kinder ab 6 Jahren und Erwachsene

  • Inhalt

    Nach dem "Märchen von einem, der auszog, das Gruseln zu lernen" der Gebrüder Grimm.

    Rolf will schlafen, aber sein linker Fuss (Linki) weigert sich einzuschlafen, weil ihn in seinen Träumen Gespenster plagen, ausgelöst durch den Märchenfilm "Von einem, der auszog, das Fürchten zu lernen".

    Da sich der linke Fuss durch keinerlei pädagogische Massnahme zum Schlafen bewegen lässt, beginnen die beiden, ihre eigene Fassung des Films nachzuspielen.

    Dabei übernimmt Linki die Rolle des Franz, der lernen möchte, sich zu fürchten und begibt sich auf die Wanderschaft. Er muss dabei einige spannende Abenteuer bestehen, bis er am Ende die Liebe der Königstochter errungen und noch wichtiger, gelernt hat, was es heisst, sich zu gruseln.

    Eine Produktion aus dem Jahr 2009: ein faszinierender Versuch, mit Mitteln des Schatten- und des Sprechtheaters zu experimentieren.

    Insgesamt 11 Vorstellungen in der Region Bern-Solothurn und in Deutschland.

  • Mitwirkende

    Rolf
    Andreas Berger

    Text
    Andreas Berger

    Regie
    Anja Noetzel

    Künstlerische Begleitung
    Silvia Jost

    Entwurf / Bau Schattenfiguren
    Mirjam Berger / Andreas Berger

    Gestaltung Linki und Rechti
    Lea Zahnd

    Zeichnungen/Grafik
    Mirjam Berger

    Produktionsleitung
    Andreas Berger

  • Unterstützung

  • Downloads

    Broschüre A6 "Von einem, der auszog"
    Broschuere_A6_von_einem

    Presseberichte
    Besprechung_Solothurner Zeitung_vom 23.11.09

Category:
  • All Categories
  • People